LEISTUNGEN


DESIGN AUF DEN PUNKT GEBRACHT!

KONZEPT | DESIGN | BERATUNG

  • Corporate Design
  • Geschäftsausstattung
  • Flyer, Broschüren & Kataloge
  • Kundenmagazine
  • Anzeigen, Plakate
  • Buchgestaltung
  • Formatadaptionen
  • Reinzeichnung
  • Außenwerbung
  • Verpackungsdesign
  • Messedesign
  • Corporate Websites
  • Domain Services
  • Webentwicklung mit CSS
  • Content Management Systeme
  • Mobile Designs
  • Social Media (Facebook, Twitter, etc.)
  • Forum-Design
  • Icon-Design
  • SEO
  • Newsletter
  • Illustration
  • Text
  • Fotografie
  • Programmierung
  • Shop Systeme
  • Online PR & Strategie
  • Trainings & Workshops
  • Kampagnen
  • Mediaplanung
  • Promotion
  • Messebau
  • Druck

WAS WIR MACHEN

Wir entwerfen und designen Flyer, Logos und Icons, konzipieren Ihr gesamtes Corporate Design, erstellen Anzeigen und Illustrationen, digital und analog, persönlich und nah an Ihrer Zielgruppe. Wir sorgen für den richtigen Auftritt: Ihre Marke, Ihr Unternehmen, Ihr Produkt im Mittelpunkt – das ist PIXELPUNKT!

PORTFOLIO


Kunden, die uns vertrauen:

AIGNER | Auer Witte Thiel | Bardehle Pagenberg | BESCO | BGV Bauträger | BLACKFOOT Outdoorstore | Böttcher MAFO | DAVID Systems | Deutsches Finanzhaus am Rhein | dimensione | ets didactic media | FTI Ferntouristik | KAVALAN | La Nuova Casa | L‘ORÉAL | MR.BROWN | Nanotools GmbH | Optik Giessen | Pizza Hut | Rhein Reha | Stefan Wiessmeyer | Very Venus | VICHY | WHO‘S PERFECT. | Wildpark Poing | Willy Heckmann GmbH & Co | Wire Card AG | Zahnärzte Nymphenburg

DAS TEAM


PIXELPUNKT

Bei Pixelpunkt konzentrieren sich 20 Jahre Erfahrung in Konzeption und Realisierung von digitalen und analogen Projekten. Wir bringen langjähriges Können mit frischen Ideen und Konzepten zusammen, um unseren Kunden das bestmögliche Ergebnis zu liefern.
.

ASTRID OEDEKOVEN

Dipl. Designerin (FH)


Nach Stationen wie Rio de Janeiro – Bonn – Hannover, landet Astrid 1991 in der bayerischen Landeshauptstadt München, wo sie erste Erfahrungen als Layouterin in der hauseigenen Werbeabteilung der FTI Ferntouristik sammelte. Kurze Zeit später, kann sie sich als Art-Directorin bei Schwenkert, Kastenhuber & Partner behaupten, die damals unter den Top 100 Werbeagenturen Deutschlands rangieren. 1997 macht sich Astrid als Diplom-Designerin selbstständig und wird für die kommenden 13 Jahre die Inhouse-Werbeabteilung von WHO‘S PERFECT im Bereich Print tatkräftig unterstützen. Gemeinsam mit Christian Kellner von NANOMEDIA betreut sie den Kunden auch online. 2010 verschlägt es Astrid nach einem schweren Schicksalsschlag zurück ins Rheinland, wo sie einen Neustart mit Ihrem Büro PIXELPUNKT wagt. Astrid liebt Ihren Job und ist richtig gut darin, das bestätigen viele zufriedene Kunden wie MR.BROWN, KAVALAN, Rhein Reha, VICHY, Pizza Hut, Optik Giessen, das deutsche Finanzhaus am Rhein, die Willy Heckmann GmbH & Co und viele mehr.

ANJA REIMANN

Dipl. Designerin (FH) | Freelancer


Nach dem Kommunikationdesign-Studium an der FH Niederrhein und ersten freiberuflichen Erfahrungen in NRW´s Designlandschaft ging es für es Anja 2008 in die Hauptstadt. Dort durfte sie sich kreativ für namhafte Kunden austoben. Ende 2010 riefen die Heimat und Düsseldorf erneut, wo es viel zu tun gibt. Seit 2014 ist Anja auch bei Pixelpunkt am Start und verwirklicht dort Ihre kreativen Ideen. Anjas Spezialität ist der Web-Aspekt im Design. Sie gestaltet Websites, Shops, Informationsgrafik, Logos und Icons mit großem Vergnügen an Trendbeobachtung und Gestaltungsvielfalt – modern wie auch klassisch.

ARMANDO SCHMITT

Managing Consultant | Freelancer


Für die Planung und Begleitung Ihrer Webprojekte sind Empathiefähigkeit, Kommunikation und Austausch wichtige Instrumente. Armando Schmitt ist in der Lage, sich in Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Ziele und Wünsche hineinzuversetzen. Sie können ihn jederzeit bezüglich all Ihrer Fragen und Vorstellungen, auch Ihrer Anregungen, ansprechen. Er wird dann in einem gemeinsamen Prozess zusammen mit Ihnen die für Sie optimale Strategie finden. Mit seinem umfangreichen und fundierten Fachwissen in kreativer wie auch technischer Hinsicht ist er Ihr idealer Ansprechpartner, nimmt sich Zeit für Sie und ist immer für Sie da.

WIR LIEBEN UNSEREN JOB

Wir lieben unseren Job und sind gut darin. Weil wir aber auch exzellente Teamplayer sind, greifen wir für spezielle Projekte auf unser weitreichendes Netzwerk, bestehend aus Designern, Beratern und Programmierern, zurück. Somit bieten wir die Flexibilität eines Freelancers und die Kompetenzen einer Full-Service-Agentur.

KONTAKT


„Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage!“

PIXELPUNKT

Talstraße 22/24
40217 Düsseldorf
Deutschland

Tel. +49 211 74 95 13 74

mail@pixelpunkt.net
www.pixelpunkt.net

Kontaktaufnahme

11 + 14 =

BLOG


 

Neue Fachbegriffe in der digitalen Welt.

Welche neuen Fachbegriffe die digitale Welt verändern könnten. Durch immer neue Wortfindungen in der Welt des digitalen Marketing- und E-Commerce stellt sich Frage, welche Fachbegriffe es eigentlich Wert sind, ihnen größere Aufmerksamkeit zu zollen bzw. sie sogar unbedingt im Gedächtnis zu behalten, weil sie das Online Marketing und den Digital Commerce nachhaltig beeinflussen und verändern könnten. Heute Teil 2! Live Content bedeutet, dass Unternehmen ihre Social-Media-Kanäle oder ihre Webseite nutzen, um Ereignisse live zu übertragen. Das können Veranstaltungen sein, eigene Events, Kampagnen oder auch Produktvorstellungen. Spannend ist das für diejenigen, die gerne mit neuen Kommunikationsmethoden experimentieren und keine Angst davor haben, nicht jeden Moment den Kommunikationsprozess kontrollieren können. Da der Kampf um die Aufmerksamkeit der Nutzer härter wird, wird es immer wichtiger, sich mit seinen Marketingmaßnahmen von seinen Mitbewerbern zu unterscheiden und so zur eigenen Profilierung beizutragen.  Outstream-Werbung: Ein Outstream-Video ist Bewegtbildwerbung, die im redaktionellen Umfeld erscheint. Die Werbung erscheint beim Scrollen in einem Text zwischen zwei Absätzen. Verschwindet das Video aus dem sichtbaren Bereich, stoppt es automatisch. Überlegenswert ist Outstream-Werbung für Publisher und Seitenbetreiber, die selbst keinen oder nur wenig Video-Content auf der eigenen Plattform haben. Werbung vor Videos nervt User häufig und führt dazu, dass sie der Instream-Werbung aus dem Weg gehen, indem sie den Ton abschalten oder eine andere Webseite aufrufen. Er hat aber die Wahl, mit der Bewegtbildwerbung zu interagieren, wenn sie ihn interessiert. Der Werbungtreibende zahlt nur, wenn das Video komplett angesehen wurde. Inbound Marketing: Hierbei werden Verbraucher mit für sie relevanten Inhalten angesprochen, anstatt mit Werbebotschaften. Ziel ist, dass der potenzielle Kunde scheinbar ungezwungen und wie von selbst auf ein Unternehmen oder eine... mehr lesen

Neue Fachbegriffe: Schlagwörter oder mehr?

Welche neuen Fachbegriffe werden 2017 zu Trends? Immer wieder gibt es im digitalen Marketing- und E-Commerce neue Fachausdrücke oder die Bedeutung von bereits bekannten ändert sich. Welche Fachbegriffe sich aller Wahrscheinlichkeit nach etablieren können und warum das so ist, darum geht es heute. Teil 1 Proximity Marketing: Hierbei können Menschen mittels verschiedener Übertragungstechnologien abhängig von ihrem Aufenthaltsort auf ihrem mobilen Gerät werblich angesprochen werden. Das ist interessant für Unternehmen, die Kunden gezielt in stationäre Geschäfte bringen und auch Werbungtreibende, die potenzielle Kunden mit ihren Botschaften an bestimmten Orten erreichen wollen. Da die Nutzung mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets zunimmt und sich auch Near Field Communication, Beacons und WLANHotspots mehr und mehr verbreiten, schafft das die Voraussetzung für eine bessere ortsbezogene Ansprache von Konsumenten. Hyperlokalität benennt einen Zustand, in dem alle Geräte und Objekte digital verlinkt und örtlich lokalisierbar sind. Das ist interessant für Ladengeschäfte und Dienstleister mit örtlichen Niederlassungen, die für ihre Unternehmen mithilfe von Google Maps oder mit Suchmaschinenmarketing werben möchten. Google schneidet die Anzeigen und die Listings in Google Maps immer stärker auf den jeweiligen Aufenthaltsort des Mobile-Nutzers zu und zeigt bevorzugt Geschäfte in der unmittelbaren Umgebung an. Außerdem hat Google das Betriebssystem Android mit der Funktion „Nearby“ ausgestattet. Nearby ist ein Set von Schnittstellen für unterschiedliche Plattformen, über die Geräte miteinander kommunizieren können. Server-to-Server-Integration: Im Adtech-Kontext beschreibt das die direkte Verbindung zwischen zwei Werbesystemen. Das ist lohnend für Publisher, die sich mit Header Bidding auseinandersetzen, sowie für Anbieter von digitalen Werbetechnologien. Bei der Server-to-Server-Integration wird im Gegensatz zum Header Biding die Ermittlung, welche Kampagne zum Zug kommt, verlagert. Sie findet nicht mehr zwischen dem Browser... mehr lesen

Pin It on Pinterest

Shares