Aus Zanox und Affiliate Windows wurde Awin.

Mit Awin gibt es seit einiger Zeit ein neues Affiliate-Netzwerk auf dem Online-Markt. Davor war es als Zanox-Netzwerk oder –Gruppe bekannt. Das Tochterunternehmen der Axel Springer SE hat wegen vieler namentlicher und struktureller Verflechtungen diese organisatorische Maßnahme ergriffen und als Partner Affiliate Windows mit an Bord.

Zanox, eine Erfolgsgeschichte.

Drei Berliner verbreiteten mit Zanox ab dem Jahr 2000 ihre Angebote für digitale Werbung. Schon im Gründungsjahr schrieb das Unternehmen schwarze Zahlen. Nach drei Jahren nutzten fast 500 Advertiser das mittlerweile etablierte Netzwerk. Das Start-up startete mit seiner Expansion mit Büros in Madrid, London, Mailand, Chicago sowie Amsterdam. Noch bevor die Verhandlungen mit der Axel Springer SE begannen, übernahm Zanox die First Coffee SAS in Paris und die Eprofessional GmbH aus Hamburg. Im Jahr 2007 kaufte dann Axel Springer gemeinsam mit dem Schweizer Unternehmen Publigroupe SA das Affiliate-Netzwerk Zanox für 215 Millionen Euro. Die Mehrheit der Anteile liegt bis heute beim deutschen Medienkonzern. Zanox wurde an die Börse gebracht und Außenstellen in Schweden sowie Polen errichtet. Bald schon betreute der Netzwerkbetreiber mehr als 2.000 Advertiser.

Zanox` neuer Partner Affiliate Windows.

Ähnlich dynamisch wie bei Zanox verlief auch die Entwicklung des britischen Anbieters Affiliate Windows. Vor seiner Übernahme durch Axel Springer und die Publigroupe im Jahr 2009 erzielte er einen Umsatz von jährlich mehr als 40 Millionen Euro. 2010 erfolgte dann die Zusammenlegung des deutschen und des britischen Anbieters im Zanox-Netzwerk. Obwohl beide Unternehmen für sich bestehen blieben, arbeiteten sie zusammen an der Ausweitung der gemeinsamen Verflechtung. Perfiliate Technology mit dem Netzwerk Buy.at und das niederländische Affiliate-Netz M4N kamen hinzu. Während Affiliate Window seinen Umsatz und seine Mitarbeiterzahl bis 2013 vervierfachen konnte, verdoppelte Zanox die Zahl der eigenen Advertiser in der gleichen Zeit.

Weitere Übernahmen.

Bis zur Neuformation von Awin 2017 gab es nicht nur Vorbereitungen für die Verschmelzung, sondern auch die Ausweitung der Marktmacht wurde weiter forciert. Wenige Wochen vor der offiziellen Fusion zwischen Zanox und Affiliate Window wurde mit Shareasale noch das drittgrößte Affiliate-Netzwerk auf dem US-amerikanischen Markt übernommen. Die Zanox-Gruppe war damit nicht nur in Europa, sondern weltweit prominent vertreten. Im Jahr 2016 erzielte das Netzwerk einen Umsatz von über 6,2 Milliarden Euro. Um die Strukturen besser verwalten zu können und die Verbindung zwischen den einzelnen Anbietern zu optimieren, erfolgte schließlich der Zusammenschluss zur Awin AG.

Noch engere Zusammenarbeit.

Bis Anfang 2017 arbeiteten die beiden Hauptnetzwerke mit ihren eigenen Bedien- und Analyse-Tools. Affiliate Window nutzte das Interface „Darwin“, Zanox sein „Marketplace“. Dass diese Tools in einigen Bereichen ganz anders funktionierten, lag u.a. an den unterschiedlichen Schwerpunkten der Netzwerke. Affiliate Window kam dabei den Verbrauchergewohnheiten in Großbritannien und den USA entgegen und präsentierte Advertiser verstärkt über Cashback und Gutscheinangebote. Zanox hingegen fokussierte sich auf direkte Werbeangebote und deren Abrechnung.

Die neue globale Plattform von Awin soll jetzt in zehn verschiedenen Sprachen Advertiser und Publisher auf der ganzen Welt verbinden. Das detaillierte Nachverfolgen der Customer Journey des Online-Kunden über die gesamte Entscheidungsstrecke in Verbindung mit Pay per Assist, der Vergütung von Publishern am Anfang der CustomerJourney, sollen zu zentralen Angeboten der Awin-Plattform werden.

Weitere technische Neuerungen und Veränderungen sollen folgen. Doch ihre bisherige Unternehmenspolitik bzgl. ihrer Expansionsabsichten und -möglichkeiten bleiben. Vor einiger Zeit wurde durch die strategische Partnerschaft mit Commission Factory die Position am australischen Markt verbessert. Dem Unternehmensziel von Awin, weltweit der bevorzugte Partner im Affiliate Marketing zu werden, ist man damit ein weiteres Stück nähergekommen.

Pin It on Pinterest

Shares