Das Auge klickt stets mit. Bildsprache im Webdesign.

Noch immer wird auf vielen Webseiten die Bedeutung von Bildsprache im Webdesign unterschätzt bzw. als Nebensache abgetan. Dabei gehören Bilder heutzutage zu den wichtigsten Instrumenten, um Nutzer emotional anzusprechen. Was müssen Webdesigner beachten, um Besucher einer Webseite visuell zu überzeugen?

Dass Bilder auf eine Website gehören, zweifelt heutzutage niemand mehr an, denn durch hochwertige Bilder und Grafiken wird eine Website vom Besucher als attraktiver eingestuft. Bildsprache ist also nicht nur dekoratives Extra einer Internetpräsenz und in seiner Bedeutung nicht zu unterschätzen.

Man muss sich dabei darüber im Klaren sein, wer die Empfänger der gezeigten Bilder sind und was diese sehen sollen bzw. was man ihnen zeigen möchte. Die gewählte Bildsprache im Webdesign sollte sich an der angesprochenen Zielgruppe orientieren, d.h. man sollte die „Sprache“ wählen, die die Zielgruppe anspricht und die diese auch versteht. Eine Analyse der Zielgruppe, die man erreichen möchte, kann dabei hilfreich sein und dazu führen, die Wirkung und den Erfolg einer Webseite erkennbar zu steigern.

Beim Betrachten erfolgreicher Webseiten wird deutlich, dass Bilder dort immer passend zum Thema gewählt werden, um dadurch eine unterstützende Funktion zu den Inhalten herzustellen. Allerdings können schlechte Texte nicht durch gute Bilder „gerettet“ werden. Man sollte jedes Bild genauestens betrachten, denn Bilder oder auch Fotos müssen die Inhalte einer Webseite geeignet visualisieren. Mit einer gelungenen Auswahl von Bildern wird nicht nur die Botschaft des Textes hervorgehoben, sondern durch eine passende Bildsprache werden die Informationen auch emotionalisiert und positiv besetzt.

Auch heutzutage, wo ein Nutzer schnell einmal Seite für Seite anklickt, bedeutet Blickkontakt noch immer eine Art Kontaktaufnahme. Innerhalb von Sekundenbruchteilen kann selbst bei oberflächlicher oder rein intuitiver Wahrnehmung eine passende Bildsprache auf einer Webseite von entscheidender Bedeutung sein. Durch einen gezielten Einsatz von Bildern und Fotos als Eye-Catcher kann das Auge des Betrachters in die „richtige“ Richtung, beispielsweise zum jeweiligen Produkt oder der Dienstleistung geführt werden.

So können Unternehmensseiten durch eine passende Auswahl von Bildern und Fotos nur gewinnen. Ein Fehler bei der Bilderauswahl oder -sprache allerdings kann schlimmstenfalls dazu führen, dass ein Nutzer einen falschen Eindruck vom Unternehmen bekommt und die Webseite umgehend verlässt. Daher sollten Bilder bzw. eine schlüssige Bildsprache folgende Funktionen erfüllen, um erfolgreich zu sein und Webseiteninhalte und Angebote ins rechte Licht zu rücken: Sie sollen informieren, Emotionen schaffen, die Aufmerksamkeit der Nutzer lenken und sie können sogar mithelfen eine Marke aufzubauen. Eine gelungene Bildsprache kann zudem -mit der richtigen Mischung aus Text und Bildern- eine Website in der erfolgreichen Kundenansprache, Kundenakquise und Kundenbindung erfolgreich unterstützen sowie auch dazu genutzt werden, den Seitenbesucher in eine bestimmte Stimmung z.B. in Kontakt- und Kauflaune zu versetzen. PIXELPUNKT macht es vor!

Quelle:

t3n.de

internetagentur-kaehler.de

Pin It on Pinterest

Shares