Gute Gründe, um Branding auf Social Media Kanälen zu betreiben.

Es gibt gute Gründe, Branding auch auf bekannten Social Media Kanälen zu betreiben. Wie es funktioniert, Vertrauen und Orientierung zu schaffen, das eigene Angebot von denen der Mitbewerber abzuheben, die Marke mit einer bestimmten Assoziation oder Emotionen zu besetzen, die der Konsument jedes Mal automatisch und unterbewusst aufruft, sobald er in Kontakt mit der Marke kommt, zeigen Ihnen nachfolgende Tipps für das Erstellen interessanter Seitenbeiträge.

Noch immer denken viele Unternehmen, dass z.B. Facebook nur ein „besseres Telefonbuch“ und dass es vollkommen ausreichend sei, dort ab und an einmal etwas zu posten. Dabei können die unterschiedlichen Social Media Kanäle durchaus hilfreich für Branding Maßnahmen oder auch geplante Umsatzsteigerungen u.a. sein. Was sollte man dabei beachten?

  • Nutzen Sie interessante Linkbeiträge, um mit der Teilen-Funktion mehr Nutzer auf Ihre Seite zu bringen. Dadurch werden Titel, Beschreibung und Bild der URL entnommen, aber Sie können Text und und Bild des Beitrags ändern.
  • Fotos und Videos erzielen mehr Aufmerksamkeit als nur Geschriebenes. Wenn dazu kurze, möglichst fesselnde Beiträge zwischen 100 und 250 Zeichen erstellt werden, wird sich Ihre Botschaft von vielen anderen abheben und eine Interaktion fördern.
  • Fordern Sie Ihre Nutzer/Leser dazu auf, Ihnen Überlegungen, Ideen oder Feedbacks zu Ihrem Produkt/Ihrer Dienstleistung mitzuteilen. Das führt zu einer größeren Kundenloyalität und Interaktion.
  • Bieten Sie Sonderangebote, Vergünstigungen, Rabatte und Promotions an, um das Interesse des Nutzers/Kunden aufrechtzuerhalten und ggf. Online-Käufe oder bestimmte Produkte/Dienstleistungen zu fördern.
  • Wählen Sie für bestimmte Beiträge Ihre Zielgruppe aus. Darüber hinaus kann man die jeweiligen Nutzer mit der Lieferung exklusiver Informationen wie Produktneuigkeiten, Wettbewerbe oder Veranstaltungen an sich binden.
  • Beiträge sollten gut geplant und immer aktuell ein. Hilfreich ist hierbei das schnelle Beantworten von Kommentaren/Fragen, damit Nutzer auch weiterhin mit Ihnen interagieren. Anhand Ihrer Seitenstatistiken, z.B. bei FB, können Sie sehen wie Ihre Nutzer auf einzelne Beiträge reagieren.

Quelle:

gruenderszene.de

facebook.com

Pin It on Pinterest

Shares