E-Mail-Marketing: Folgende Trends werden die Entwicklung in Zukunft entscheidend bestimmen.

Das Marketing-Instrument E-Mail hat sich spürbar gewandelt und hat ihr Negativ-Image als in Massen versendete nervende Werbe-Spam zum großen Teil verloren. Newsletter sind mittlerweile auf den jeweiligen Kunden zugeschnittene Mitteilungen. Somit gilt E-Mail Marketing als durchaus innovativ, relevant und zuverlässig.

Damit diese Marketing-Methode, die einem Unternehmen ja dazu dienen soll, die bestehenden Kundenkontakte weiterhin auszubauen und zu festigen, auch in Zukunft interessant bleibt und auch den Rest von nervigem Spam verliert, nachfolgend wichtige Trends.

 

E-Mail-Marketing: Mobile First

Der Einsatz von E-Mail-Marketing im Rahmen eines effektiven Kundenkontakts und einer modernen Kundenpflege ist fast unumgänglich.

Dabei ist zu beachten, dass E-Mails vor allem auf mobilen Endgeräten gut lesbar sein müssen. Die mobile Nutzung wird immer mehr zum Standard und löst Desktop-Geräte ab.

Es werden bereits annähernd so viele E-Mails mobil abgerufen wie stationär. Das heißt für Email Marketing, dass Responsive Design Grundvoraussetzung ist. Die mobile E-Mail sollte dabei Ausgangspunkt der Newsletter-Erstellung sein, Ziel bleibt jedoch perfekte Darstellung auf allen Endgeräten.

Neben dem Responsive Design hat zudem die Newsletter-Gestaltung, Lesbarkeit und Benutzerfreundlichkeit eine hohe Bedeutung, denn auf einem kleinen Smartphone-Bildschirm führen technische Probleme gegebenenfalls noch schneller zum Absprung als bei einer Desktop-Ansicht.

Daher sollte man auf die wichtigsten Design-Strategien für mobiles E-Mail Marketing achten. Das bedeutet, eine angemessene Schriftgröße und lesbare Schriftarten, Web-Fonts und eine gewisse Textgröße. Dazu kommen reichlich leere Flächen (Whitespace), um Elemente optisch voneinander abzugrenzen und Call-to-Actions (CTAs) eindeutig, groß und leicht anklickbar gestaltet, auch um auf eine mobil optimierte Landing Page weiterzuleiten.

 

E-Mail-Marketing: Echtzeit-Inhalte

Die Online-Kommunikation wird immer persönlicher und besonders E-Mails bieten hervorragende Möglichkeiten, Empfänger individuell anzusprechen. Da jeder Adressat einzigartig ist und  unterschiedliche Bedürfnisse, Interessen und Gewohnheiten hat, die sich zudem auch verändern können, ist erfolgreiches E-Mail Marketing nur möglich, wenn man diese Unterschiede kennt und darauf eingeht.

Jeden Empfänger einzeln zielgerichtet anzusprechen, ist praktisch unmöglich. Die individuelle Ansprache wird erst realisierbar durch Automatisierungstechnologie, die einem einen großen Teil des Aufwands abnimmt.

So wird der gezielte Einsatz personalisierter Inhalte möglich. Dabei werden echtzeitige Inhalte immer wichtiger, die anhand des konkreten, aktuellen Verhaltens eines Empfängers gezeigt werden. Dieser zeitliche Bezug bestimmt die Relevanz der Inhalte maßgeblich. Die thematische Relevanz -als Beispiel- ist eine wichtige Komponente: zum richtigen Zeitpunkt trifft das richtige Thema beim Empfänger den entscheidenden Punkt.

 

E-Mail-Marketing: Integrierte Systeme

E-Commerce- und Marketing-Tools oder –Systeme gibt es mittlerweile viele. Weil jedes dieser Tools einem bestimmten Zweck dient, sind sie besonders in Kombination sehr interessant und optimal einsetzbar. Das zeigt sich in der erkennbaren Tendenz der Verknüpfung verschiedener Systeme mithilfe von Schnittstellen.

So kann man eine eigenständige „Allround-Lösung“ zusammenstellen, anstatt auf ein fertiges Tool zurückgreifen zu müssen, welches auch oft teurer ist. Mit solchen Integrationen kann auch E-Mail Marketing-Software für ganz verschiedene Zwecke eingesetzt werden und die eigenen Erwartungen und Zielsetzungen lassen sich mit verschiedenen verknüpften Systemen besser und bedarfsgerechter erfüllen.

Nicht zu vernachlässigen bei allen E-Mail-Marketing Werbemails/Newslettern ist allerdings eines: Sie müssen optimal auf die Wünsche und Bedürfnisse, Interessen und Gewohnheiten der jeweiligen Zielgruppe-die sich auch jederzeit ändern kann- ausgerichtet sein, um wirklich erfolgreich sein zu können.

Quelle:

newsletter2go.de

twt.de

Pin It on Pinterest

Shares