Wörter, die Headlines erfolgreicher machen!

Damit Ihre Headlines Wirkung erzielen und Ihr Beitrag viel geklickt wird, sollten Sie bestimmte Wörter nutzen, dass der Content überhaupt seine Leser und Zielgruppe erreicht. Welches sind nun die Begriffe, die Ihre Überschrift umgehend verbessen? Pixelpunkt nennt Ihnen einige und unterstützt Sie bei der Umsetzung!

Im Digital Marketing sind Headlines wichtig.

Zunächst sollten Sie natürlich sicherstellen, dass die Überschrift den Inhalt des nachfolgenden Contents sinnvoll beschreibt und zudem überlegen, ob sie die Leser veranlasst, den Beitrag überhaupt anzuschauen. Wenn Sie Content erstellen, sollen Ihre Leser ihn auch lesen. Warum sonst haben Sie ihn erstellt? Wie Headlines auszusehen haben, die einerseits viele Klicks haben und somit den Leser für den folgenden Text inhaltlich interessieren, hängt auch von den verwendeten Wörtern ab.

Welche Wörter sollten Sie benutzen und warum?

Das sind in Headlines z. B. die Wörter „Du“ bzw. „Sie“ So sprechen Sie direkt mit Ihren Lesern, die so davon ausgehen können, dass Sie keinen anderen außer ihnen meinen. Das häufig verwendete „man“ funktioniert dagegen weit weniger gut, weil es unpersönlich ist.

Erklärungen und Garantien.

Gerade für Online Shops bzw. im Bereich des E-Commerce, also in Bereichen, wo etwas verkauft wird, sollten Sie, wenn möglich, schon in den Headlines, einen Grund angeben, warum Kunden kaufen sollen. Das kann man wunderbar mit dem Wort „weil“ einleiten. Auch etwas „gratis“ bzw. einen Mehrwert Leser für den Leser anbieten. Gibt es eine Garantie, ist ein Leser weit eher geneigt, nicht weiter zu klicken, sondern weiterzulesen.

Nennen Sie einen Grund.

Viele neue Dinge, z. B. im Digital Marketing, sind erklärungsbedürftig und nicht jeder ist sofort überzeugt. Wenn Sie Ihren Lesern aber den „Grund“ erklären, warum diese oder jene Strategie erfolgreicher ist, um ein Ziel zu erreichen, dann werden die Leser Ihren Ausführungen folgen.

Die wenigsten Menschen warten gerne.

Aus dem Grunde funktioniert in Headlines das Wort „sofort“ auch ganz wunderbar. Das z. B. bei Angeboten, die sich sofort umsetzen lassen. Das Wort „jetzt“ ist optimal für Aktionen, die Sie forcieren möchten. Beispiel: „Klicken Sie jetzt auf den Button“! In erfolgreichen Headlines erscheint zudem gerne das Wort „sparen“. Denn wenn wer spart nicht gerne?

Das Wort „sicher“ passt zu einem auf Herz und Nieren getesteten Produkt, das viele zufriedene Kunden nutzen. Auch das Wort „bewährt“ ist optimal. Bewährte Produkte werden fast immer bevorzugt. Der Begriff „echt“ ist hier ebenfalls zu nennen.

Leicht, entdecken und inklusive.

„Leicht“ ist immer einfacher als schwierig. Mit diesem Wort aufzuzeigen, dass es einen leichten Weg gibt, ist allemal positiver und vielversprechender als den schwierigen nehmen zu müssen. Zu erwähnen ist hier auch das Wort  „entdecken“. Neuigkeiten zu entdecken kommt der meist vorhandenen Neugier der Leser entgegen. Und wenn etwas „inklusiv“ ist, dann müssen Ihre Leser nicht woanders danach suchen.

Es gibt viele erfolgversprechende Wörter in Headlines.

Je nach Branche, kann ein Angebot beispielsweise „verblüffend“ sein, es kann ganz „neu“ sein, „effektiv“ oder „beeindruckend“. Sie können „mehr“ bieten. Sie können aber auch ein „Erfolgsgeheimnis“ haben oder ein „Premium-Angebot“ anbieten. Und wenn Sie sogar eine Lösung für ein Problem haben, das dann nie wieder auftritt, dürfen Sie sogar das Wort „niemals“ verwenden.

Es gibt also Wörter in Headlines, die funktionieren und sich auszahlen. Sicherlich gibt es noch viele andere, aber es ist wichtig, passende Wörter zu nutzen, um auf Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Inhalte aufmerksam zu machen. Probieren Sie doch mit unserer Unterstützung einmal aus, welche Wörter für Sie am besten funktionieren!

Pin It on Pinterest

Shares