Produktseitenoptimierung: Mit einer gelungenen Produktseite Besucher zum Kauf bewegen!

Wie kann man am besten aus Besuchern eines Online-Shops Käufer machen? Das kann mit einer Produktseitenoptimierung gelingen, wobei Sie auch durchaus individuell und kreativ sein dürfen. Mit den nachfolgenden Tipps im heutigen 2. Teil wird Ihre Produktseite das zentrale Verkaufsargument und auch Ihre Konversionsrate wird sich steigern.

Kauf, Verfügbarkeit und Varianten

Viele Internet-Käufer sind nicht sehr geduldig. Sie möchten die bestellte Ware am liebsten sofort erhalten. Die Suchfunktionalität für Produktnamen und Artikelnummern muss vorhanden sein und sie muss schnell und komplikationslos zum Ziel führen. Bei einer Produktseitenoptimierung bringen Sie klare Zeiten auf Ihrer Seite unter, die natürlich auch zutreffen müssen, z.B. wie lange die Lieferung dauert und auch die Konditionen. In Ihrem Online-Shop sollte den Besuchern angezeigt werden, ob die gewünschten Produkte auf Lager sind oder nicht. Sie können Kunden bei einem ausverkauften Produkt auch automatisch benachrichtigen lassen, sobald der Artikelwieder verfügbar ist. Mit einem „In den Warenkorb-Button“ kann der Kunde das Produkt per Klick in seinen Warenkorb legen. Sie können einen solchen Button individuell gestalten. Achten Sie darauf, dass er groß genug und kontrastreich zum Rest der Seite ist.

Kontaktinformationen

Bei einer Produktseitenoptimierung sollten unbedingt eine Kontaktnummer und E-Mailadresse für Support und Service auf Ihrer Seite erscheinen. Diese sollten Sie am unteren Rand des Monitors angeben, damit Ihre Kunden nicht extra den Shop oder die Produktseite verlassen müssen. Ein Klick auf „Frage stellen“ o.ä. kann zu einem Kontaktformular leiten, von dem aus der Kunde eine E-Mail schicken kann. Beantworten Sie dann alle Fragen so schnell wie möglich. Sie können die jeweiligen Antworten auch in Ihre Produktbeschreibungen übernehmen, möglichweise haben andere Besucher die gleichen Fragen.

Social-Media-Buttons

Verlinken Sie bei einer Produktseitenoptimierung in Ihrem Online Shop die Artikelseiten mit sozialen Medien und schalten Sie die Buttons auf eine geeignete Position. Buttons für die sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest ermöglichen Ihren Kunden, interessante Produkte mit ihren Kontakten zu teilen. Durch einen Klick auf einen der Buttons erscheint ein Link zu Ihrem Shop in der Chronik des Nutzers und lenkt so im besten Fall weitere Besucher zu Ihnen.

Favoriten

Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, ihre Favoriten abzuspeichern, die nach jedem Login wieder verfüg- und einsehbar sind. Bei einer Produktseitenoptimierung können diese mit einem Klick schnell und unkompliziert in den Warenkorb gelegt werden.

Cross-Selling

Sie können für jedes Ihrer Produkte Ergänzungsartikel, Zubehör oder auch Alternativ-Produkte festlegen. Mit einer Produktseitenoptimierung können Produkte angezeigt werden, die ähnlich sind oder das bereits ausgewählte ergänzen. So kann es ein Kunde zusätzlich zu dem von ihm gewünschten Artikel gleich mitbestellen. Dazu passt ein Hinweis: „Dazu passende Produkte kaufen“ oder „Kunden kauften dazu auch“. Bei einer Cross-Selling-Funktion Ihres Onlineshops bringen Sie Ihre Kunden auf solche Angebote.

Die wichtigsten Faktoren, die Einfluss auf die Entscheidung eines Käufers haben, sind übrigens:

  • 73% kostenloser Versand
  • 70% kostenlose Retoure
  • 62% Sonderangebote
  • 56% Rabatt-Coupons
  • 43% zeitlich begrenzte Sonderaktionen
  • 31% Incentives/Geschenke.

Daher sollten diese Optionen bei einer Produktseitenoptimierung, wenn möglich und passend, auch auf Ihrer Seite erscheinen.

Quelle: http://business.trustedshops.de/blog/perfekte-produktseite/

Pin It on Pinterest

Shares